Heimat- und Verschönerungsverein

Buschhoven e.V.

agenda-preis des Rhein-Sieg-Kreises 2002

Der agenda-preis des Rhein-Sieg-Kreises, der im Jahr 2001/2002 zum ersten Mal ausgelobt wurde, soll diejenigen Teilnehmer auszeichnen, die im Rahmen ihres Lebens- und Einwirkungs­bereiches durch Eigeninitiative aktiv, dauerhaft und nachhaltig zum Erhalt des ökologischen, des sozialen und des ökonomischen Umfeldes beitragen.

 

Aus 21 Teil­nehmerbeiträgen hat eine Jury aus Politik, Landschaftsbeirat und Verwaltung zwei erste und zwei zweite Plätze ausgewählt. Am

16. April 2002 wurde dem Heimat- und Verschönerungs­verein Buschhoven e.V. ein mit 500 € dotierter zweiter Platz verliehen.

"Bürgerschaftliches En­gagement ist neben der aktiven Natur­schutzar­beit das Hauptanliegen des Heimat- und Verschöne­rungsvereins Buschhoven. Zentrales Anliegen ist der Erhalt und die Pflege des Burg­weihers. Seit 1998 wird dieser Rest des ehemali­gen Burggrabens inklu­sive der Uferregion vom Verein gepflegt, bepflanzt, der Gewässer-chemis­mus gemessen und gegebenen­falls das Gewässer belüftet sowie die Tierwelt beobachtet. Die Jury beurteilte dies als ein an einem konkreten Punkt festgemachtes Integrations­projekt für Alt- und Neubürger."

 

(Auszug aus der Pressemeldung des Rhein-Sieg-Kreises).

Liberaler Bürgerpreis 2011

 

Im „Europäischen Jahr des Ehrenamtes " geht der Liberale Bürgerpreis nach Buschhoven.

Seit 25 Jahren schon kümmern sich die Mitglieder des Heimat- und Verschönerungsvereins (HVV) Buschhoven um die Erhaltung des Ortsbildes und die Pflege der Grünanlagen, sie stellen Blumenkübel und Ruhebänke auf, stiften Informationsplaketten und kümmern sich seit 14 Jahren regelmäßig von März bis November um die Anlagen und den Burgweiher im Ortszentrum. „Dieses jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement ist der Ehrung wert“, befand Jürgen Lammertz, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes im Beisein von zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Vereinen, und überreichte der HVV-Vorsitzenden Renate Wolbring beim Neujahrsempfang im Zehnthaus eine Urkunde, verbunden mit einer Geldspende.

 

Mit den Auszeichnungen wird die freiwillige Arbeit unserer Mitglieder öffentlich gewürdigt und anerkannt. Darüber freuen wir uns.